Achtung!

Der Webbaukasten wird nicht mehr aktiv betreut und nicht mehr weiter entwickelt. Verwenden Sie stattdessen das CMS-Angebot des RRZE.
Die Dokumentation des CMS-Angebotes finden Sie auf der Website wordpress.rrze.fau.de.

Inhalt

1. Einleitung und Funktionsweise

Das PHP-Videoportal-Plugin beinhaltet einen JWPlayer und ermöglicht, Videos per Resource-ID aus dem Videoportal auf eigenen Webseiten einzubinden und somit ins Design des Webauftritts zu integrieren.

Der Nutzer braucht nur vom ausgewählten Video, z.B.:

Beispiel

die entsprechende Resource-Id zu kennen:

Resource-Id

2. Beispiel

So können mehrere Videos mit unterschiedlichen Id's

Video: Ethik und Medizin in der DDR

Video: Albert Einstein

oder verschiedene Größen desselben Videos eingebunden werden

3. Download

1. Laden Sie sich die Datei videoportal.zip herunter und speichern Sie die entpackten Dateien anschließend im Ordner /vkdaten/tools/videoportal/

2. Laden Sie die Dateijs-videoportal.zip herunter und entpacken die darin erhaltenen Dateien jwplayer.js und swfobject.js in den Ordner /js.

4. Einbindung

Fügen Sie folgende Zeile im Content-Bereich des HTML-Codes an beliebiger Stelle ein:

<!--#include virtual="/vkdaten/tools/videoportal/videoportal.php" -->

Diese Art der Einbindung erfordert, dass SSI (mit PHP-Includes) aktiv ist. Dies ist in der Regel bei Dateien mit der Endung .shtml der Fall. Damit allerdings auch PHP-Dateien eingebunden werden können, ist es noch notwendig, folgende Zeile in der Datei /websource/.htaccess zu ergänzen bzw. diese mit folgendem Inhalt neu anzulegen:

Options +Includes

Alternativ kann das Plugin auch innerhalb einer PHP-Datei mit folgendem Befehl eingebunden werden:

<php include("/vkdaten/tools/videoportal/videoportal.php"); ?>

Die Resource-Id und andere Optionen findet man in der Datei options.conf, die unter /vkadten/tools/videoportal/ abgelegt wird.

5. Mögliche Optionen und alternative Einbindug

Das Videoportal-Plugin bietet einige optionalen Einstellungen, die in der Datei options.conf zeilenweise (Optionsname und Wert jeweils mit Tabulator getrennt) gespeichert werden können, beispielsweise:

      	id	842	
      	width	640	
        height	480	
        

Alternativ kann auch das Anzeigebild des noch nicht geladenen Videos geƤndert werden. Der entsprechende Pfad wird in der option image-url eingegeben, z.B.:

      image-url	/images/custom-videobild.jpg 
      

Optionen zur Einbindung von Videos:

Beispiel 1: Einbindung von mehreren Videos mit unterschiedlichen ID's:

Schritt 1: In der options.conf wird die benötigte ID eingegeben und weitere Einstellungen angepasst. Die Einbindung erfolgt wie in der Punkt 4 beschrieben.

Schritt 2: Für weitere Videos gibt man die Parameter direkt bei der Einbindung des PHP-Plugins ein. Der ID-Parameter darf selbstverständlich nicht fehlen:

      <!--#include virtual="/vkdaten/tools/videoportal/videoportal.php?id=5504&width=320&height=180" -->
      

Beispiel 1: Einbindung von Videos in zwei verschiedenen Größen:

Schritt 1: In der options.conf wird die benötigte ID eingegeben und weitere Einstellungen angepasst. Die Einbindung erfolgt wie in der Punkt 4 beschrieben.

Schritt 2: Für eine weitere Größe gibt man die Parameter width und height direkt bei der Einbindung des PHP-Plugins ein, z.B.:

      <!--#include virtual="/vkdaten/tools/videoportal/videoportal.php?width=160&height=90" -->
      

6. Lizensierung

Das Videoportal-Plugin ist unter der Externer Link:  Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)-Lizenz lizensiert.